Aufsätze und Literatur zum Thema Familienaufstellung

Martin Lenz nach Bert Hellinger: Bedingungen für das Gelingen von Beziehungen
Martin Lenz (2005): 60 Jahre Kriegsende – Dimensionen des Familienstellens
Martin Lenz (2008): Ursachen von Schmerz – Heilung durch Familienaufstellungen
Martin Lenz (2011): Das Zauberwort heißt „Ja“ – Zur Wirkungsweise von Familienaufstellungen
Martin Lenz (2017): Systemische Aufstellungsarbeit als Prozeß
Martin Lenz (2018): Kontakt-Klang-Aufstellungen (Persönliches Aufstellungskonzept)

Gunthard Weber (Herausgeber): „Zweierlei Glück“ (Die systemische Psychotherapie Bert Hellingers)
Bert Hellinger: „Ordnungen der Liebe“ (Ein Kursbuch)
Bert Hellinger: „Liebe und Schicksal“ (Paare)
Bert Hellinger: „Wo Ohnmacht Frieden stiftet“ (Traumata, Schicksal und Schuld)
Bert Hellinger: „Mitte und Maß“ (Kurztherapien)
Bert Hellinger: „Die Quelle braucht nicht nach dem Weg zu fragen“ (Nachschlagebuch)
Bert Hellinger & Gabriele ten Hövel: „Anerkennen, was ist“ (Interview)
Bertold Ulsamer: „Ohne Wurzeln keine Flügel“
Bertold Ulsamer: „Das Handwerk des Familienstellens“
Thomas Schäfer: „Was die Seele krank macht und was sie heilt“
Thomas Schäfer: „Wenn der Körper Signale gibt“
Thomas Schäfer: „Wenn Liebe allein den Kindern nicht hilft“
Marianne Franke-Griksch: „Du gehörst zu uns!“ (Lehrer, Schüler und Eltern)
Alfred & Bettina Austerman: „Das Drama im Mutterleib“ (Der verlorene Zwilling)
Ursula Franke: „Wenn ich die Augen schließe, kann ich dich sehen“ (Familienstellen in Einzeltherapie und -beratung)
Daan van Kampenhout: „Die Heilung kommt von außerhalb“ (Schamanismus und Familien-Stellen)
Stresius, Castella & Grochowiak: „NLP & das Familien-Stellen“
Insa Sparrer: „Systemische Strukturaufstellungen“
Wilfried Nelles: „Die Hellinger-Kontroverse“

Die zwei Wölfe in uns
Das Loch im Gehsteig
Buddha

zurück