Was heißt Familienaufstellung nach Hellinger?

Ich arbeite mit Familienaufstellungen basierend auf der Arbeit und den bahnbrechenden Erkenntnissen Bert Hellingers (1925-2019). Diese sind u.a. die Entdeckung der Stellvertreter-Wahrnehmung (Wissendes Feld) und der Systemischen Gesetze, die in menschlichen Verbindungen und Gruppen wirken (Gewissen, Bindung, Ausgleich, Verstrickung usw.). Sogesehen könnte man sagen, dass quasi jeder Aufsteller, auch wenn viele andere Einflüsse geltend gemacht werden, nach Hellinger arbeitet. So gibt es auch für meine Aufstellungsarbeit andere Einflüsse und ich habe, so wie jeder Leiter, meinen eigenen Arbeitsstil entwickelt. Dies gilt insbesondere für meine Aufstellungen in den Einzelsitzungen, wo z.B. die Heilung von schweren Traumata meiner Meinung nach einen besseren Ort hat, als in der Gruppenaufstellung.
Meine Ausbildung zum Leiter von Familienaufstellungen habe ich 2001 bei Marlis Grzymek-Laule in Berlin gemacht. Danach nahm ich jahrelang an diversen Wochenendkursen renomierter Aufsteller überall in Deutschland teil. Dreimal war ich bei Bert Hellinger, dessen Arbeitsweise mich nachhaltig beeindruckt hat. Natürlich habe ich auch viele Bücher und Videos von ihm gelesen und gesehen (Literatur), aber nichts geht über diese oft atemberaubenden Live-Erfahrungen mit ihm. Dort wurden für mich einige der Interventionen, die im Buch oder sogar im Video unverständlich blieben, klar. Hellingers Aussagen waren in diesem Kontext nie moralisch oder politisch gemeint, sondern immer therapeutisch. Dabei hat er sich als Leitfaden auf die reine Anschauung des Klienten und der Aufstellung, sowie auf seine Intuition verlassen. Große Liebe und großen Mut hat er für mich ausgestrahlt. So ist er auch in der Täter-Opfer-Thematik in Neuland vorgestoßen, als er zum Zwecke der Heilung die menschliche Verbindung hinter allem sichtbar machte und wirken ließ (Bewegungen der Seele). Das hat ihm viel Kritik eingebracht, insbesondere von Personen in Deutschland, die die Konzeption von (deutscher) Schuld und Sühne nicht aufgeben wollten.
Hellingers Arbeitsweise in den letzten Jahren, das Neue Familienstellen, hat mich nicht mehr so angesprochen, so dass man sagen kann, das ich in meinen Gruppen die Klassische Aufstellungsform + Bewegungen der Seele verwende. In den Einzelsitzungen arbeite ich mit Symbolaufstellungen und Inneren Aufstellungen, sowie mit diversen anderen Methoden (Gespräch, Atem, Körperwahrnehmung, Traumaheilung, Regression/Rückführung, Inneres Kind, NLP, Hypnose).

zurück